Wie kann ich Nutzerin/Nutzer werden?


                                                                       Zur Zeit besteht noch ein Aufnahmestop!



In unserem unabhängigen Verein arbeiten ausnahmslos Ehrenamtliche in ihrer Freizeit und ohne Bezahlung. Wir sind nicht mit der Stadt Oldenburg verbunden. Die gesamte Arbeit wird durch Spendengelder finanziert. Mit den von Lebensmittelmärkten gespendeten Lebensmitteln möchten wir Sie in Ihrer Situation unterstützen.

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen dürfen diese Lebensmittel nur an Inhaber von Oldenburg-Pässen abgegeben werden. Den Oldenburg-Pass erhalten Sie im Bürgerbüro Mitte am Pferdemarkt, wenn Sie in der Stadt Oldenburg gemeldet sind. Er ist ein Jahr lang gültig und kann verlängert werden. Bitte legen Sie dort Ihren Bescheid über Wohngeld, ALG II oder Grundsicherung und einen Lichtbildausweis vor (Erwachsene € 5,00, Kinder bis 14 J. € 2,50).


Wenn Sie das Angebot der Oldenburger Tafel e.V. nutzen möchten, kommen Sie bitte an einem Dienstag zwischen 11:00 Uhr und 12.30 Uhr zur Ausgabestelle, um alle Oldenburg-Pässe, die es in Ihrem Haushalt gibt, registrieren zu lassen. Hierzu ist auch ein entsprechender Lichtbildausweis nötig. Sie werden dann einem Ausgabetag und einer festgelegten Farbgruppe zugewiesen.



Wir wollen aber niemanden durch den derzeitigen Aufnahmestop im Stich lassen. Es kann zur Zeit JEDER mit oder ohne Oldenburg Pass bei der Tafel Hilfe finden. So ist am Montag und Freitag ab 15.00 Uhr sowie am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag ab 15.30 Uhr eine Ausgabe unter Vorlage eines Oldenburg Passes oder eines Personalausweises möglich. Dies dient lediglich Ihrer Sicherheit, damit wir in einem Coronafall entsprechende Kontaktdaten haben!