Logo der Oldenburger Tafel
Kaiserstr. 14, 26122 Oldenburg
Telefon (04 41) 2 48 88 54
Telefax (04 41) 8 85 35 08
email@oldenburger-tafel.de
Facebook
 

Info-Brief # 29

Februar 2010

Liebe Mitglieder und Freunde der Oldenburger Tafel e.V.!

Seit vierzehn Jahren gibt es eine Tafel Oldenburg. Die Lage hat sich allerdings nicht entspannt.

Das Schönste zuerst!

Unser Aufruf im November veranlaßte erfreulicherweise ein Mitglied, den Ehrenamtlichen € 200 zu überweisen, von denen ein Teil der an die Stadt gezahlten Parkgebühren erstattet werden konnte. Ganz vielen Dank für die spontane Hilfe! Doch damit nicht genug: Schuhhaus Kolodziej vom Klingenbergplatz reagierte auf Preßeveröffentlichungen und stellte sich als Sponsor für die Parkgebühren zur Verfügung. Diese Sorge sind wir los! Die Entlastung der Ehrenamtlichen läßt uns nun überlegen, mit welchem Wunsch wir erneut versuchen können, die Stadt zu einer spürbaren Anerkennung zu bewegen...

Lebensmittelabgabe

Unglaublich, aber der Zustrom neuer Nutzer hält unvermindert an. Noch ist die Zahl zu bewältigen, und auch die Ware reicht - noch - für alle, weil wir ständig und erfolgreich bemüht sind, neue Warenquellen zu erschließen. Allerdings setzt diese Entwicklung die Fahrteams unter enormen Druck, möglichst schnell die Sammeltouren zu absolvieren, damit die Ware so pünktlich wie möglich sortiert und portioniert werden kann. Und das bei jedem Wetter. Neu ist, daß der von uns als Einkommensnachweis genutzte "Oldenburg-Paß" von der Stadt plötzlich nicht mehr an Menschen ausgegeben wird, die nicht in der Stadt wohnen. Und wir haben viele Nutzer, die aus Rastede, Bad Zwischenahn, Wardenburg, Sandkrug oder sogar Ahlhorn zu uns kommen, weil es dort keine Tafeln gibt. Sobald die existierenden Päße abgelaufen sind, haben diese Menschen also keinen Zugang mehr zu den kostenlosen Lebensmitteln. Uns wird es mittelfristig zwar ein wenig entlasten, aber den Menschen ist zu wünschen, daß eine Alternative gefunden wird.

Öffentlichkeitsarbeit

Wir bedanken uns herzlich bei der Procedo Unternehmensberatung GmbH für die monatliche Unterstützung; das Sponsoring mußte leider eingestellt werden. Dieses Jahr müßen wir uns also auf die Suche nach neuen Sponsoren machen.

Bundesverband

Leider gibt es immer wieder Tafeln, die in den Medien kritisch hinterleuchtet werden (müßen). Wir setzen auf die funktionierende Kontrollfunktion des Bundesverbands und der Landesverbände, denn schlechte Preße wirkt sich immer negativ auf alle Tafeln in Deutschland aus. Seien Sie aber gewiß, daß wir in Oldenburg auch in Zukunft so transparent wie bisher arbeiten werden, uns zweitens weiter an die Ursprungsidee der Tafeln halten – nämlich im starken lokalen Bezug Ware vor der Vernichtung zu retten, um sie an Bedürftige weiterzugeben –, und drittens alle gesetzlichen Vorschriften einhalten. Vergleichen Sie uns mit anderen Tafeln, die so alt sind wie wir: Kaum eine arbeitet ohne bezahlte Kräfte oder gibt Lebensmittel umsonst aus. Wir setzen weiter auf unser bewährtes Konzept: Ehrenamtliche tun die Arbeit, Sponsoren ermöglichen kostenfreie Lebensmittelabgabe.

Wir laden Sie herzlich ein, uns zu besuchen und in Augenschein zu nehmen. überzeugen Sie sich davon, wie wir arbeiten, damit wir weiter auf Ihre Unterstützung rechnen können.

Der Vorstand der Oldenburger Tafel e.V.